SSV Nümbrecht
    2. HerrenEmotionale Abschiede

    Nümbrecht II verliert das letzte Saisonspiel

    SSV Homburg-Nümbrecht II – SV Refrath 0:3 (0:2)


    Die zuletzt strauchelnde Nümbrechter Reserve konnte auch im abschließenden Saisonspiel keinen Erfolg feiern. Der heutige Gegner aus Refrath war mit einem Bus und Kleiderordnung angereist. Alle Spieler trugen Hemd und Jeans statt Trainingsanzug für die an das Spiel folgende Nichtabstiegsfeier. „Der Gegner wirkte sehr gelöst, davon haben wir uns vielleicht etwas blenden lassen“, so SSV-Trainer Florian Schmidt.

    Refraths Trainer Jürgen Glomb hatte für den Saisonabschluss seinen ohnehin jungen Kader mit drei A-Jugendlichen zusätzlich verjüngt. „Wir hatten heute einen Altersdurchschnitt von 21 Jahren“, berichtete Glomb. Auf die leichte Schulter wollten die Gäste das Spiel aber nicht nehmen. „Wir wollten noch den einstelligen Tabellenplatz erreichen und das haben wir geschafft. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs“, so Glomb.

    In der Anfangsphase sorgte Jakob Roloffs mit zwei Treffen (5., 25.) für die schnelle 0:2-Führung der Gäste. „In der Halbzeit habe ich noch einmal an die Ehre der Mannschaft appelliert“, sagte Schmidt, allerdings blieb auch die heutige Partie ein Spiegelbild der Nümbrechter Rückrunde: „Wir lassen vier bis fünf Großchancen liegen.“ Die beiden zur Pause eingewechselten A-Jugendlichen Laurin Schenk und Niklas Bruch waren an allen gefährlichen SSV-Aktionen beteiligt.

    Nach dem Spiel wurde es noch einmal emotional bei den Nümbrechtern. Florian Schmidt verabschiedete sich als Trainer und wechselt zum Bezirksligisten Bröltaler SC. „Einerseits bin ich froh, dass die Saison vorbei ist. Es ist aber auch ein bisschen Wehmut dabei. Ich bin stolz auf die letzten zweieinhalb Jahre hier und gehe mit gutem Gewissen“, so Schmidt. Außerdem wurden Janosch Ott, Jan Mosberger, Nils Wawrzyniak und Stefan Rößler aus der 2. Mannschaft verabschiedet.

    Tore
    0:1 Jakob Roloffs (5.)
    0:2 Jakob Roloffs (25.)
    0:3 Jonas Bors (66.)

    18.06.2019 | Von: Oberberg-Aktuell.de