SSV Nümbrecht
    1. HerrenEin verdienter Erfolg

    Nümbrecht verbucht Sieg gegen Aufsteiger Heiligenhaus

    1. Herren

    SSV Homburg-Nümbrecht – Heiligenhauser SV 2:1 (2:0)


    Nach dem Pokal-Kraftakt am vergangenen Mittwoch gegen Bergisch Gladbach haben die Nümbrechter einen Arbeitssieg errungen und die kleine Ergebniskrise zumindest vorerst beendet. Als sehr wichtig bezeichnete Coach Torsten Reisewitz das 1:0 von Christian Rüttgers, der nach 120 Sekunden einen Diagonalpass von Daniel Kelm aufnahm und sich als Dosenöffner betätigte. Nach rund einer halben Stunde war der zentrale Mittelfeldakteur erneut richtig positioniert und baute die Führung aus - Kelm fungierte wieder als Servicekraft. „In der ersten Halbzeit haben wir einen starken Auftritt abgeliefert“, erklärte Reisewitz.

    Dann aber musste Thomas Ziegler, der im 4-1-4-1-System den Abräumer gab und für den Spielaufbau zuständig war, verletzungsbedingt ausgewechselt werden, wodurch die Ordnung ein wenig verlorenging. „Außerdem hat man gemerkt, dass viele von den Jungs die 90 Minuten gegen Bergisch Gladbach in den Knochen hatten. Körperlich konnten wir nicht mehr zu hubdert Prozent dagegengehalten“, wurde der Aufsteiger laut Reisewitz zunehmend stärker. Doch mit Einsatzwillen machte der SSV die fehlenden Reserven wett und klammerte sich an der Führung fest.

    Rüttgers wäre beinahe ein Hattrick gelungen, doch sein Freistoß landete am Pfosten. Den Abpraller jagte Kelm aus der Nahdistanz über das Gehäuse (71.). Da danach auch Robin Brummenbraum zweimal das 3:0 verpasste, wurde es nach der Gelb-Roten Karte für Jonas Henscheid und dem Anschlusstor von Antonio Sagurna noch einmal spannend. Den knappen Vorteil gaben die Hausherren allerdings nicht mehr aus der Hand. Rüttgers war kurz vor dem Abpfiff noch einmal alleine durch, blieb aber am Torwart hängen.

    „Ich ziehe den Hut vor der Mannschaft. Sie hat immer daran geglaubt, das Spiel zu gewinnen. Es war ein verdienter Erfolg“, so Reisewitz, der Torwart Florian Schneider besonders lobte. Der Keeper der Reserve war kurzfristig eingesprungen, weil die etatmäßigen Goalies Christian Salmen (Knieverletzung) und Pascal Rüsche (Sprunggelenk) nicht zur Verfügung standen. „Flo hat ein super Spiel gemacht.“

    Tore
    1:0 Christian Rüttgers (2. Daniel Kelm)
    2:0 Christian Rüttgers (31. Daniel Kelm)
    2.1 Antonio Sagurna (90.)

    Besonderes Vorkommnis
    Gelb-Rot gegen den Nümbrechter Jonas Henscheid (86.)

    SSV Homburg-Nümbrecht
    Florian Schneider; Dennis Kania (80. Eduard Kelm jr.), Julian Opitz, Jan Luca Krämer, Philipp Wirsing, Thomas Ziegler (46. Jonas Henscheid), Ricardo Bauerfeind, Christian Rüttgers, Kilian Seinsche, Daniel Kelm (90. Felix Jäger), Robin Brummenbaum

    07.10.2018 | Von: Oberberg-Aktuell.de