SSV Nümbrecht
    PressemitteilungJonas Henscheid

    "Das ist ein überragender Transfer für uns"

    Mit der Verpflichtung von Jonas Henscheid vom TuS Oberpleis ist dem Landesligisten aus Nümbrecht die nächste Rückholaktion eines ehemaligen SSV-Spielers gelungen.


    Jonas Henscheid wird ab der Spielzeit 2018/2019 wieder für den SSV Homburg-Nümbrecht auflaufen. Ralph Köhler, sportlicher Leiter des Landesligisten, gab die Verpflichtung des 26-Jährigen heute Abend bekannt. Zurzeit ist Henscheid noch beim Ligakonkurrenten TuS Oberpleis aktiv. Obwohl er dort schon seit mehreren Jahren spielt, sind die Verbindungen zum SSV nie abgebrochen. In der Rückrunde der Nümbrechter Landesliga-Premierensaison 2015/2016 half er sogar beim Erreichen des Klassenerhalts mit, nachdem ihn die Oberpleiser für ein halbes Jahr freigestellt hatten. Zudem arbeitet er bei den Blau-Gelben als Trainer der C-Junioren.

    „Das ist ein überragender Transfer für uns“, frohlockt Köhler. „Jonas ist im besten Fußballeralter und verfügt über jede Menge Qualitäten. Er besitzt eine hervorragende Spielintelligenz, ist im Mittelfeld universell einsetzbar und dabei sehr torgefährlich.“ Doch sind es nicht alleine diese Vorzüge, die Henscheid auszeichnen und für das Team so wertvoll machen. „Er ist jemand, der den Mund aufmacht, und bei uns sicherlich in eine Chefrolle reinwachsen kann. Außerdem hat er einen einwandfreien Charakter und kennt die Jungs sehr gut“, sagt der Sportchef.

    Im nächsten Jahr betreut Henscheid, der in Ruppichteroth wohnt und in Siegen studiert, die B-Jugend des SSV, die unmittelbar vor der 1. Mannschaft trainiert. Somit verringert sich der Zeitaufwand für ihn erheblich. „Das hat bei dem Wechsel auch eine Rolle gespielt, keine Frage“, betont Köhler. In der laufenden Spielzeit hat Henscheid bis jetzt acht Treffer erzielt - zwei davon übrigens ausgerechnet im Duell mit seinem alten und künftigen Verein - und ist damit nach Tim Miebach der erfolgreichste Schütze des TuS Oberpleis, dem er sich im Jahr 2010 angeschlossen hatte. Davor gehörte er der Mittelrheinliga-U19 des SSV Homburg-Nümbrecht an. Köhler: „Nun schließt sich der Kreis.“

    29.03.2018 | Von: Oberberg-Aktuell.de