SSV Nümbrecht
    2. HerrenDerbe Klatsche für Nümbrecht II

    Stark ersatzgeschwächte SSV-Reserve unterliegt treffsicheren Hoffnungsthalern

    2. Herren

    TV Hoffnungsthal – SSV Homburg-Nümbrecht II 7:0 (2:0)


    Das Duell der Bensberg-Verfolger entwickelte sich aus zweierlei Gründen zu einer einseitigen Angelegenheit. Zum einen zeigten die Hoffnungsthaler eine bärenstarke Vorstellung, zum anderen hatten die mannschaftsübergreifenden Personalprobleme in Nümbrecht auch spürbare Auswirkungen auf die Aufstellung der Reserve. „Kurz nach der Pause musste ich meinen Ersatztorwart Nils Wawrzyniak als Feldspieler bringen. Das sagt eigentlich schon alles“, wollte SSV-Trainer Florian Schmidt nicht den Stab über sein Team brechen, zumal es lange Zeit 0:0 stand und Thomas Kelm sogar zweimal alleine vor dem TVH-Kasten auftauchte. Keeper Rene Derycke behielt jeweils die Oberhand.

    Das quirlige Sturmduo Sebastian Fischer und Konstantin Strauss legte kurz vor dem Seitenwechsel den Grundstein für den Sieg der Equipe von Saascha Brandenburg, der bei dem einen oder anderen Treffer mit der Zunge schnalzen durfte. „Die Traumtore haben wir heute verpulvert“, scherzte der Heimcoach. „Ich bin sehr glücklich über die Leistung der Jungs.“ Schmidt hakte die klare Pleite schnell ab und gratulierte fair: „Wir haben gegen die stärkste Mannschaft der Liga verloren. Aufgrund der momentanen Personalsituation war für uns nicht mehr drin.“

    Tore
    1:0 Sebastian Fischer (41.)
    2:0 Konstantin Strauss (45.)
    3:0 Sebastian Fischer (64.)
    4:0 Konstantin Strauss (69.)
    5:0 Timo Busch (81.)
    6:0 Nikolaus Alshuth (84.)
    7:0 Yannick Neumann (88.)

    22.03.2018 | Von: Oberberg-Aktuell.de